Arbeitszeugnis din 5008 Muster

Vor ein paar Jahren wurde die neue Norm DIN 5008 („Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung“) veröffentlicht. In diese Norm wurde die alte Norm DIN 676 (Geschäftsbrief) integriert. Geregelt werden dabei unter anderem Abstände und Seitenränder, Leerzeilen und Textausrichtung. Bis 1996 berücksichtigte die DIN 5008 ausnahmslos das Schreiben mit der Schreibmaschine; seit der Neufassung von 1996 sind auch die Gestaltungsmöglichkeiten mit PC-Textverarbeitungsprogrammen Gegenstand der Norm. Die Fassung von 2020 erwähnt die Schreibmaschine überhaupt nicht mehr. Die DIN 5008 regelt den formalen Rahmen eines Standardbriefes. Im Zentrum stehen dabei Formatregeln für… Bewerber, die sich an der DIN 5008 orientieren, helfen dem Empfänger zumindest (in dem Fall dem Personaler), sich schnell einen Überblick zu verschaffen, die wichtigen Informationen dort zu finden, wo man sie vermutet und auch sonst einen stimmigen Eindruck zu hinterlassen. Und das ist immerhin ein guter Anfang. Dazwischen bleibt immer noch jede Menge Platz für Kreativität. Auf die Erstausgabe der DIN 5008 vom April 1949 folgten Aktualisierungen im Juni 1951, November 1963, November 1975, November 1986, Mai 1996, November 2001, Mai 2005, April 2011 und März 2020, die auf 126 Seiten Umfang angewachsen ist. Seit der Ausgabe von 2011 ist der Inhalt der zurückgezogenen DIN 676 integriert. Die Festlegungen und Empfehlungen für die PC-Textverarbeitung und (bis 2011) für das Maschinenschreiben legen Satzzeichen, Schriftzeichen für Wörter, Rechenzeichen, Formeln, Zahlengliederungen, Tabellen sowie die Gliederung von Texten fest, um eine Anleitung zu geben, Schriftstücke zweckmäßig und übersichtlich zu gestalten.

Sekretärinnen kennen sie in der Regel aus dem Effeff: Die DIN 5008 gelten als ein Bündel von Richtlinien für die Textverarbeitung rund um alle Geschäftsbriefe, die nach der Bearbeitung Tag für Tag die Unternehmen verlassen. In Form unterschiedlichster Gestaltungsregeln sind alle Formalien geregelt, die Sie für die professionelle Gestaltung geschäftlicher Korrespondenz benötigen. Weil das komplizierter klingt, als es ist, zeigen wir Ihnen nachfolgend per Grafik, die Sie die Regeln der DIN 5008 konkret auf einer DIN A4 Seite auswirken. Diese Angaben unterscheiden sich je nach Unternehmensform. Die DIN 5008 schreibt außerdem die Angabe der Internetadresse des Unternehmens und eine E-Mail-Adresse vor. Mitteilungen, die einen rechtswirksamen Charakter haben, benötigen unbedingt eine elektronische Signatur und können darüber hinaus auch mithilfe von Verschlüsselungen oder Codierungen versehen werden, damit sichergestellt ist, dass die Post den Adressaten erreicht.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.