Anwalt arbeitsrecht Vertragsrecht

In jedem der oben genannten Fälle können Arbeitnehmer eine erhebliche Entschädigung verlieren, die sie im Rahmen ihrer Verträge verdient haben. Wenn ein Arbeitgeber Ihnen nicht wie vereinbart (einschließlich Provisionen oder Boni) zahlt, haben Sie das Recht, rechtliche Schritte einzuleiten, um die von Ihnen verdiente Entschädigung zu verlangen. Die Parteien sollten auch sicher sein, darüber zu verhandeln, was ein Arbeitgeber über die Beschäftigung eines Arbeitnehmers nach dem Ende der Beziehung des Parteiens offenlegen kann. Beide Parteien sollten eine Sprache vermeiden, die es dem Arbeitgeber ermöglicht, potenziellen Arbeitgebern Informationen zur Verfügung zu stellen, die die Arbeit des Arbeitnehmers widerspiegeln. Solche Verweise könnten sich schlecht auf den Arbeitnehmer stützen und später den Arbeitgeber mit Verleumdungsvorwürfen bewerfen. Stattdessen sollten die Parteien einen neutralen Verweis aushandeln, der die Beschäftigung, die Position, den Beschäftigungsstatus, die Beschäftigungsdaten und das Gehalt des Arbeitnehmers bestätigt. Wenn Ihnen vorgeworfen wird, gegen Ihren Arbeitsvertrag verstoßen zu haben, wird ein Arbeitsanwalt ihnen helfen, ihre Verteidigungen zu bestimmen, und Sie bei Bedarf vor Gericht vertreten. Wie können Sie also sicherstellen, dass die Bedingungen des Abkommens fair sind? Wie können Sie Ihr Unternehmen vor der Möglichkeit schützen, dass ein Mitarbeiter Geschäftsgeheimnisse oder wertvolle Kunden auf die Strecke bringt? Und was passiert, wenn ein Mitarbeiter gegen die Vertragsbedingungen verstößt? Wenn Ihnen vorgeworfen wird, gegen Ihren Arbeitsvertrag verstoßen zu haben, wurde Ihnen im Wesentlichen vorgeworfen, sich nicht an die Vertragsbedingungen zu halten. Die Nichtbeachtung verschiedener Unternehmensrichtlinien, die Sie beim Abschluss Ihres Arbeitsvertrags vereinbart haben, ist ein häufiges Beispiel dafür. In der Regel sind Sie gesetzlich verpflichtet, die Bedingungen Ihres Arbeitsvertrags zu erfüllen.

Wenn die Bedingungen jedoch vage sind, gegen das Gesetz verstoßen oder der Vertrag anderweitig missbräuchlich ist, kann der Vertrag nichtig sein. In vielen Staaten gibt es Gesetze, die vorsehen, dass Arbeitsverträge sich nicht mit Fragen wie Krankheitsurlaub, Urlaub und bezahlte Auszeit befassen müssen (“Nebenleistungen”). Diese Gesetze sehen vor, dass, wenn das Abkommen diese Angelegenheiten befliegt, die Parteien an das gebunden sind, was sie vereinbart haben. Wenn in der Vereinbarung beispielsweise steht, dass ein Arbeitnehmer nach vier Wochen Arbeit Anspruch auf einen Urlaubstag hat, muss der Arbeitgeber den Urlaubstag angeben, sobald der Arbeitnehmer vier Wochen gearbeitet hat. Ein Stacks-Arbeitsrecht-Spezialist kann Ihnen helfen, Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zu verstehen und die Bedingungen Ihrer Arbeitsverträge zu entwerfen und auszuhandeln. Wir beraten Sie gerne zum Schutz Ihres Unternehmens vor Vertragsbruch oder unlauteren Vertragsansprüchen und handeln für Sie in allen gerichtsverfahren, die auftreten können. Unsere Anwälte sind sehr erfahren im Umgang mit den verschiedenen Gerichten und Kommissionen, die die Zuständigkeit für das Arbeitsrecht sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene ausüben. Bevor er zu LegalMatch kam, arbeitete Daniel als juristischer Redakteur für eine große HR Compliance-Firma, die sich auf die Einhaltung der Arbeitsbedingungen in zahlreichen Bereichen des Gesetzes konzentrierte, darunter Arbeitsschutzrecht, Gesundheitsrecht, Lohn- und Stundenrecht und Cybersicherheit. Zuvor war Daniel als Prozessbevollmächtigter für mehrere kleine Anwaltskanzleien tätig und befasste sich mit einer Vielzahl von Fällen, die Fälle im Immobilienrecht (Eigentumsrecht, Wohnungseigentümer/Mieterstreitigkeiten, Zwangsvollstreckungen), Arbeitsrecht (Mindestlohn- und Überstundenansprüche, Diskriminierung, Arbeitnehmerentschädigung, Arbeitsverwaltungsbeziehungen), Baurecht und Handelsrecht (Verbraucherschutzrecht und Verträge) umfassten.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.